Antrag auf dauerhafte Einrichtung des Waldkindergartens

Spielzeug zerbricht – Erlebnisse sind unsterblich In den letzten Jahren entstanden bundesweit über 300 Waldkindergärten, davon über 30 in NRW – Tendenz steigend. Seit September 2020 ist der INI Waldkindergarten im Freiherr-von-Wintzingerode Park, als Provisorium, in Betrieb und nutzt dabei die Räumlichkeiten des grünen Klassenzimmers. Zur Zeit verbringen 13 Kinder und 3 entsprechend qualifizierte Erzieherinnen den Tag im Wald. Bei unserem Besuch fanden wir nur glückliche kleine und große Menschen

SPD-Erfolg bei der Nutzung regenerativer Energien

Erfolgreich konnte sich die SPD-Fraktion mit ihrem Antrag durchsetzen, Energie aus regionalen Photovoltaikanlagen durch die Gemeindewerke zu vermarkten. Dem Antrag folgten die anderen Parteien des Gemeinderates. Die Gemeindewerke wurden damit beauftragt die Möglichkeiten zu prüfen, zu welchem Preis der Strom aus der regionalen Stromerzeugung angekauft werden kann und wie dieser zukünftig im Produktportfolio vermarktet wird. Damit schafft die SPD für die privaten Anlagenbetreiber Perspektiven, auch über den Zeitpunkt der Förderung

Gut, aber nicht gut genug: Forderungen der SPD beim Niederschlagswasser nur halbherzig umgesetzt

In der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses (HFA) wurden durch die Verwaltung die Änderungen im Bereich der Gebührenbemessung beim Niederschlagswasser vorgestellt. Zukünftig besteht danach die Möglichkeit, dass Niederschlagswasser dezentral auf privaten Flächen versickert werden kann. Die Änderungen greifen Forderungen der SPD auf, die bereits im Wahlkampf als ein wichtiger Eckpfeiler einer nachhaltigen Umweltpolitik beschrieben wurden. Allerdings bleibt die Verwaltung weit hinter den Zielen der SPD zurück, die eine deutliche Intensivierung

SPD positioniert sich im Bauausschuss gegen Klientelpolitik

Die Sitzung des PBVA am 09.12.2020 verlief weitgehend unaufgeregt. Die Beschlüsse wurden vielfach einstimmig gefasst. Sehr unterschiedliche Positionen gegenüber der Verwaltung wurden bei der Frage deutlich, wie mit den Änderungen der Bebauungspläne „Auf der Breite“ und „Lohner Höhe“ zu verfahren ist. Auf der Fläche des ehemaligen Kinderspielplatzes sollten ursprünglich zwei Einfamilienhäuser in eingeschossiger Bauweise entstehen. Diese Ursprungsplanung wurde in geänderter Form, nämlich als zweigeschossige Bauweise mit vier Bauplätzen, kurzfristig durch

SPD-Fraktion treibt mit erfolgreichem Antrag den Insektenschutz voran

Am 2. Dezember fand die erste Sitzung des Auschusses „Klima, Umweltschutz und Landschaftspflege“ (AKUL) statt. Dort berichtete Frau Loerbroks vom Kreis Soest über das vom Bund eingerichtete Projekt „leben.natur.vielfalt“. Dabei geht es um die Rückgewinnung und ökologische Optimierung kommunaler Flächen für die Schaffung neuer Lebensräume für Insekten. Diese Lebensräume sollen in erster Linie Blühstreifen mit einjährigen Wildpflanzen sein, die als Lebensraum und Nahrung für verschiedene Insekten dienen können. Das Projekt