Martin Frerich ist neuer Mitgliederbeauftragter

Nach der erzwungenen Corona Pause konnten die Vorsitzenden Claudia Frerich und Andreas Buchendorfer bei der diesjährigen Mitgliederversammlung auf ein arbeitsreiches Jahr 2022 zurück blicken.Unter anderem fand der Umzug des Parteibüros in die Bahnhofstraße 28a statt. An dem jetzigen Standort sind wir durch die Fassadenwerbung und den neuen Schaukasten gut sichtbar und präsent. Am Ferienspaß beteiligten wir uns mit einer Fahrt zur Waldbühne Heessen. Das traditionelle Entenrennen fand trotz niedrigem Pegelstand

Gesehen – Besprochen – Behoben

Gesehen – Besprochen – Behoben

Beim Spaziergang durch den Kurpark war Claudia und Martun Frerich aufgefallen, dass diese Hinweistafel in einem „gruseligen“ Zustand war. Damit die Bad Sassendorfer Gäste nicht länger im „Blindflug“ durch den Kurpark wandern müssen, hat der Vorstand der SPD Bad Sassendorf kurzfristig einen Arbeitseinsatz gestartet. Während des Einsatzes gab es von vorbeikommenden Gästen viel Zuspruch. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Klimaschutz in der Bauleitplanung nur auf dem Papier?

Gerade in der Soester Börde schmerzt der Verlust von Ackerland besonders. Mit Blick auf den Ressourcen- und Klimaschutz wird darüber hinaus die Flächenversiegelung im Rahmen der Ausweisung von neuen Baugebieten stets kritisch beäugt. Ausgleichsmaßnahmen sollen zumindest den Verlust von Lebensraum für Pflanzen und Tiere kompensieren und die Biodiversität positiv beeinflussen. Dazu werden in der Bauleitplanung Maßnahmen festgesetzt, die mit umgesetzt werden müssen. Ob diese Pflicht auf die Eigentümer übertragen wird

Antrag der SPD-Fraktion zur dezentraler Versickerung von unbelastetem Niederschlagswasser auf technisch geeigneten Flächen

Die SPD-Fraktion hat für die nächste Sitzung des AKUL einen Antrag auf dezentraler Versickerung von unbelastetem Niederschlagswasser auf technisch geeigneten Flächen gestellt. Durch den anhaltenden Klimawandel erlebt Deutschland eine der schlimmsten Dürreperioden. Niedrigwasser in den Flüssen und sinkende Grundwasserstände stellen ein zunehmendes Problem dar. Niederschlagswasser wird von den versiegelten Flächen direkt in die Kanalisation abgeleitet. Das Wasser fehlt angrenzenden Vegetationsflächen und im Folgenden auch der Speisung oberirdischer Gewässer und steht