Bauplätze für Feuerwehrangehörige

Der Soester Anzeiger hat diesmal sachlich und angemessen zu dem Tagesordnungspunkt berichtet. Die SPD-Fraktion wollte mit dem Antrag erreichen, dass Rechtssicherheit bei der Vergabe der vier Grundstücke in einem transparenten Verfahren hergestellt wird. Na ja, die Transparenz haben wir mittlerweile. Als die Diskussion in der letzten Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses jedoch in die Richtung ging, dass sich die SPD offenbar gegen die Feuerwehr stellt, mussten die anwesenden SPD-Ausschussmitglieder die

Gefahrenbereich für Fußgänger und Radfahrer

Mehrfach hat die SPD Bad Sassendorf unter „Anfragen der Ausschussmitglieder“ auf den Gefahrenbereich bei der Querung vom Loerbrocksweg zum Radweg der Weslarner Straße K5 hingewiesen. Zuletzt im Planungs-, Bau- und Verkehrsausschuss am 17.11.2021. Nach unserer Einschätzung ergeben sich die Gefahren durch überhöhte Geschwindigkeit, Überholmanöver und dem Schneiden der Kurve. Die vorgeschriebene Geschwindigkeit beträgt aus Richtung Bad Sassendorf 50 km/h und aus Richtung Bettinghausen/Weslarn 70 km/h. Aus unserer Sicht müsste der

Klare Absage an Schotter- und Steingärten

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen brachte am 17.11.2021 im Bauausschuss den Antrag „Klare Absage an Schotter-/Steingärten bei Neubauten“ ein. Den konnten wir als SPD-Fraktion mittragen, denn besonders die Schottergärten sind auch für uns ein ökologisches Ärgernis. Dass dieser Antrag die seit kurzem gängige Praxis der Verwaltung unterstreicht, diese Art der Gartengestaltung im baurechtlichen Genehmigungsverfahren zu verbieten, finden wir auch ganz in Ordnung. Das Problem sind natürlich die bestehenden „Gärten“ dieser

Das Rätsel des Rhododendronparks

Im Norden endet der Bad Sassendorfer Kurpark in einer ca. 8,5 ha großen waldartigen Fläche. Dort wachsen und blühen seit 30 Jahren Rhododendronbüsche.Dem aufmerksamen Betrachter fällt jedoch auf, dass sich diese Rhododendren weder über Sämlinge noch über Wurzelausläufer vermehren. Warum ist das so? Der Grund ist der für Rhododendren ungünstige Boden, der dort vorherrscht. Um trotzdem Rhododendren pflanzen zu können, hatte man damals in einem Kraftakt Lkws mit tonnenweise Torf

SPD fordert Transparenz bei der Grundstücksvergabe

SPD Bad Sassendorf beantragt rechtliche Prüfung der Vergabepraxis und stellt sich gegen Klientelpolitik Die Überprüfung der Rechtmäßigkeit der Grundstücksvergabe an ausgewählte Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr im Gebiet der Bebauungspläne Nr. 13 „Auf der Breite“ sowie Nr. 2 „Lohner Höhe“ hat nun die SPD-Fraktion als Tagesordnungspunkt für die kommende Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses beantragt. Ziel ist es, ein gerechtes und transparentes Verfahren nach den geltenden Richtlinien zu gewährleisten, die sich