Rückblick auf die Vortragsveranstaltung „Fairpachten“

Rückblick auf die Vortragsveranstaltung „Fairpachten“

Immer mehr Menschen wünschen sich wieder eine höhere Biodiversität und eine nachhaltige Landbewirtschaftung. Der Rückgang der Insektenmasse um rund 75 % in knapp 30 Jahren wurde in der bekannten „Krefelder-Studie“ belegt und die Dringlichkeit zum Handeln deutlich gemacht. Dass das Umsteuern eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe ist machte auch Dr. Linda Trein deutlich, die für die NABU-Stiftung Nationales Naturerbe im Rahmen eines Vortrags über die Initiative „Fairpachten“ informierte.

SPD informiert sich über Sachstand bei der Trauerhallenumnutzung

Nach Dringlichkeitsbeschluss keine wesentliche Bearbeitung erkennbar: Ein halbes Jahr nach der ersten Vorstellung des Konzepts zur Umnutzung der Trauerhalle nutzte der SPD-Ortsverein die Gelegenheit, sich über den Stand der Planungen zu informieren. Hierzu stellte die Verwaltung der Gemeinde Bad Sassendorf einen nach eigener Aussage vollständigen Vorgang zur Verfügung, der durch Tobias Wilms gesichtet wurde. „Nach dem Dringlichkeitsbeschluss im März wurde zwar der Förderantrag bei der Bezirksregierung gestellt, den Bedenken und

SPD hält bisherige Maßnahmen gegen den Klimawandel für nicht ausreichend

Chancen durch die Änderung der Grundsteuererhebung beim Niederschlagswasser nutzen Der Umgang mit dem Niederschlagswasser versiegelter Flächen wird in Bad Sassendorf immer wieder diskutiert. Durch die Möglichkeiten einer demnächst geänderten Grundsteuerberechnung soll dieses Thema dann abschließend entschieden werden. „Wir sehen Möglichkeiten, die dezentrale Versickerung von Niederschlagswasser u.a. in Hofstellen und Gärten im Gemeindegebiet Bad Sassendorf zu fördern.“ erhofft sich Edwin Morch ein Umdenken. Derzeit wird durch die Verwaltung der Gemeinde ein

Wander- und Radwege barrierefrei gestalten

Die Gemeinde Bad Sassendorf zeichnet sich durch ein weites Netz ausgewiesener Rad- und Wanderwege aus, die durch Gäste und Einwohner intensiv genutzt werden. In den letzten Monaten sind vermehrt Beschwerden an die SPD Bad Sassendorf herangetragen worden, dass Spazier- und Wanderwege nicht mehr barrierefrei zu begehen sind, nachdem im Zuge von Sanierungs- und Reparaturmaßnahmen durch den Bauhof der Gemeinde neues Wegebaumaterial eingebracht wurde. Insbesondere in ihrer Mobilität eingeschränkte Nutzerinnen und